2Lesezeit Minuten

Motorola verbindet KI und Mode in einer hochmodernen Telefonkampagne

Motorola hat eine innovative neue Kampagne gestartet. Sie führten eine Kampagne namens "Styled With Moto" ein, die Elemente ihrer Telefondesigns mit futuristischen Modekonzepten kombiniert. Die Kampagne hat in der Branche großes Interesse und Diskussionen hervorgerufen.

Motorola verbindet KI und Mode in einer hochmodernen Telefonkampagne
Quelle: YouTube

Sie haben KI verwendet, um Outfits zu entwerfen, die auf ihrem altmodischen „Batwing“-Logo und den Farben ihrer neuen Razr-Telefone basieren. Sechs Farben, sechs Telefone und eine ganze Menge „Was zum Teufel sehen wir da?“

Sie haben dieses kurze, 30 Sekunden lange Video zusammengestellt, in dem computergenerierte Models in diesen KI-entworfenen Outfits herumstolzieren.

„Mit dieser mutigen Kampagne positioniert sich Motorola nicht nur als Technologieführer, sondern auch als Modeikone“, heißt es in einer Mitteilung.

Das Ganze ist eine Teamleistung mit der französischen Agentur namens Heaven. Aber hier ist der Clou – sie haben einige echte Influencer @dressingleloo und @thedwardsad für ein Video mit Outfits engagiert, die zu den verschiedenen Farben der neuen Telefonreihe passen.



Es hat uns jedoch zum Nachdenken gebracht. Werden wir jedes Mal KI-Modenschauen sehen, wenn ein neues Telefon auf den Markt kommt? Und was ist mit Influencern? Es passiert bereits langsam – manchmal ist es schwer zu sagen, ob man es mit einem echten Influencer oder einer KI-Kreation zu tun hat. Bewegen wir uns auf eine Welt zu, in der KI-Influencer Kopf an Kopf mit echten konkurrieren? Die Grenzen verschwimmen von Tag zu Tag, und das ist sowohl faszinierend als auch ein wenig beunruhigend.

Schauen Sie, wir wissen nicht, ob das Genie oder Wahnsinn ist, aber Motorola hat definitiv die Leute zum Reden gebracht. Und es geht nicht nur um Telefone – das könnte auch für den E-Commerce von großer Bedeutung sein. Stellen Sie sich vor, Sie stöbern in einem Online-Shop und sehen KI-generierte Models in Outfits, die zu dem Gadget passen, das Sie kaufen möchten. Oder virtuelle Anproben, bei denen Sie vor dem Kauf sehen können, wie ein Telefon mit Ihrem Stil aussieht.

Was meinst du? Ist dies die Zukunft des Online-Verkaufs von Telefonen und vielleicht sogar anderen Produkten, oder haben sie den Faden verloren? So oder so, es wird die Dinge auf dem digitalen Markt mit Sicherheit aufrütteln.

Artikel teilen
Ähnliche Artikel
Bridge Now

Aktuelle Neuigkeiten JETZT

10+ ungelesen

10+