2Lesezeit Minuten

Mozilla erwirbt Anonym, um den Datenschutz für Anzeigen zu verbessern

Mozilla unternimmt einen großen Schritt, um den Datenschutz in der Online-Werbung zu verbessern, indem es Anonym, ein Start-up aus dem Silicon Valley, übernimmt. Anonym, das 2022 von den ehemaligen Meta-Führungskräften Brad Smallwood und Graham Mudd gegründet wurde, konzentriert sich auf digitale Anzeigen zum Schutz der Privatsphäre und wird von Griffin Gaming Partners, Norwest Venture Partners und Heracles Capital unterstützt.

Mozilla erwirbt Anonym, um den Datenschutz für Anzeigen zu verbessern
Quelle: Depositphotos

Die Technologie von Anonym kombiniert verschlüsselte Daten von Plattformen und Werbetreibenden sicher und ermöglicht so die Messung und Optimierung von Kampagnen, ohne die Privatsphäre zu beeinträchtigen. Sie stellen sicher, dass auf keine Daten auf Benutzerebene zugegriffen wird, indem sie spezielle Algorithmen verwenden, um Analysen zu anonymisieren und individuelle Identitäten zu schützen.

Mozilla, das Unternehmen hinter Firefox, ist begeistert von dieser Übernahme. Sie glauben, dass es einen neuen Standard für den Datenschutz in der Werbung setzen wird. Angesichts wachsender Verbraucherbedenken und strengerer Vorschriften reichen die alten Datenpraktiken einfach nicht mehr aus. Mozilla und Anonym sind führend bei der Schaffung einer digitalen Landschaft, in der Datenschutz und Werbung nebeneinander existieren können, was allen Beteiligten zugute kommt.

Diese Übernahme ist ein wichtiger Schritt zur Lösung des dringenden Bedarfs an datenschutzfreundlichen Werbelösungen. Durch die Zusammenführung von Mozillas vertrauenswürdigem Ruf und der fortschrittlichen Technologie von Anonym wollen sie die Privatsphäre der Nutzer verbessern und gleichzeitig Anzeigen effektiver machen. Es geht darum, gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle in der Werbebranche zu schaffen.

Anfang dieses Jahres trat Mitchell Baker nach fast vier Jahren als CEO von Mozilla zurück, Laura Chambers übernahm als Interims-CEO.

Artikel teilen
Ähnliche Artikel
Digital-First-Zillennials gestalten die Einzelhandelslandschaft mit einzigartigen Einkaufspräferenzen neu
3Lesezeit Minuten

Digital-First-Zillennials gestalten die Einzelhandelslandschaft mit einzigartigen Einkaufspräferenzen neu

Die zwischen 1991 und 1999 geborenen jüngeren Millennials und älteren Verbraucher der Generation Z entscheiden sich mit größerer Wahrscheinlichkeit als jede andere Altersgruppe für den reinen Online-Kauf von Einzelhandelsprodukten. Jüngsten Studien von PYMNTS Intelligence zufolge ist es in dieser Altersgruppe am seltensten, dass sie nur im Geschäft einkauft und am ehesten Einzelhandelswaren ausschließlich online kauft. […]

Artikel lesen
Bridge Now

Aktuelle Neuigkeiten JETZT

10+ ungelesen

10+